Evaluierung psychischer Belastungen

Unternehmer sind in Österreich gesetzlich verpflichtet nach §§ 2,4,5 und 7 des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes psychische Belastungen am Arbeitsplatz zu evaluieren und zu reduzieren. Nicht nur der Arbeitsplatz (physische Bedingungen), sondern auch der Organisationsablauf (psychische Bedingungen) beeinflussen das Wohlbefinden. Genau hier setzt die Arbeit von Petra Baumgarhuber an.

 

Gemeinsam mit Mitarbeitern und der Geschäftsführung werden mittels standardisierten Messverfahrens die psychischen Belastungen im Unternehmen, gemäß den gesetzlichen Auflagen ermittelt, bewertet und Lösungsansätze gesucht.

 

Der Vorteil einer externen Begleitung liegt - im Gegensatz zu einem internen "Durchwursteln" - darin, dass eine externe, neutrale Beraterin

  • eher Zugang zu relevanten Aussagen der Mitarbeiter kommt
  • über bewährte Fragetechniken/‑kataloge verfügt und
  • Erfahrungen aus anderen Projekten einbringen kann

Damit ist gewährleistet, dass psychische Belastungen am Arbeitsplatz umfassend erhoben und passende Lösungsstrategien gefunden werden können.